Regen-Barsche

Teilen

Heut’ hab ich mal ein klein wenig Überstunden abgebaut und mal spontan ein paar Stunden mit Philipp auf den See gefahren.

Es war mal wieder absolut typisch… fünf Minuten nach dem Slippen fing es erstmal kräftig an zu regnen und wir waren schon einmal patsch nass 🙂 aber das gehört natürlich auch dazu.
Es war ja wenigstens nicht kalt 🙂

Weil wir beide nicht gar so viel Zeit hatten und im frühen Nachmittag bei uns beiden die ersten Termine anstanden haben wir erstmal die typischen Hotspots, schleppender Weise, angesteuert. Auf die geschleppten Swimbaits und Wobbler wollte aber leider kein Hecht beißen.

Wir haben uns nach einer Stunde entschieden doch lieber eine kleine Barschparty zu machen. Motiviert durch die “Tannenbäume” auf dem Echolot.

Oh Tannenbaum

Da war wirklich massig Barsch am Start heute… leider haben sich die “Größeren” nicht die Ehre gegeben an den leckeren, flavourisierten Ködern zu naschen. Trotzdem war es ein tolles Frequenzfischen heute. Die toten Ruten, bestückt mit Köderfischen am Fireball Jig, blieben leider auch von den Hechten verschmäht.