Manchmal…

…aber nur manchmal muss man sich einfach mit positiven Erinnerungen und Fangerfolgen über Wasser halten, denn wie ein geläufiger Spruch unter Angelern besagt ist nicht jeder Angeltag = Fangtag.

Ich war jetzt etwas außer Gefecht gesetzt durch eine starke Erkältung gefolgt von einer schmerzhaften Sehnenentzündung im linken Unterarm, sodass ich nicht wirklich oft ans Wasser gekommen bin. Bei der Durchsicht meiner Bilder ist mir ein schöner Zander aufgefallen, der mir am leichten Barschgerät besonders viel Spaß gemacht hat.

Die tolle Story ist eigentlich, dass ich an diesem Tag mehrere schöne Barsche um die 30-35cm auf die Quake Claw in 3,4“ in der Farbe Green Pumpkin Chartreuse hatte und anscheinend genau unter und um den Barschschwarm unmittelbar der Zander und noch einige halbstarke Hechte standen. Ich vermute, dass an diesem Tag die komplette “Nachrungskette” an diesem einen Spot vertreten war, denn man sah öfters kurz bevor ich den nächsten Barsch gefangen habe ein paar kleine Rotaugen aus dem Wasser spritzen. Geniales Erlebnis am Wasser!!

Wenn das Wetter jetzt aufhört mich unaufhörlich mit Dauerregen zu nerven und mein Arm vollständig kuriert ist werde ich versuchen noch den einen oder anderen Räuber vor dem Jahresende zu fangen.

Bis dahin liebe Grüße

Alex