Brückentag im Regen

Guten Taaaag zusammen!

Vergangen Montag, den Montag vor dem Tag der Deutschen Einheit, haben Kevin und ich uns spontan entschieden eine Tour an unserem Hausgewässer mit dem Boot zu machen. Am Sonntagabend haben wir noch einmal die Wetterapps geckeckt und waren positiv überrascht. Kernaussage verschiedener Apps war für unsere Gegend “bewölkt, diesig” mit einigen sehr kurzen “Regenzeiten”… leider war genau das Gegenteil der Fall…

Wir haben kaum regenfreie Minuten gehabt. Gut, dass wir für alle Fälle die dichten Regenklamotten eingepackt hatten.

Wie ihr sehen könnt war unser Schlachtplan an diesem Tag (nach langer Abstinenz, wegen der guten Barschfänge) die Hechte gezielt mit dem neuen 19,2cm (7,5″) langen Noike Wobble Shad zu befischen. Dafür habe ich am Tag zuvor eine ordentliche Bastelstunde eingelegt um an die Gummis das Shallow Rig zu basteln. Die WS laufen einfach sensationell geil damit!!

Ich denke, bedingt durch den Wetterwechsel und dem enormen Futterfischaufkommen konnten wir die Hechte an diesem Tag leider nicht fangen. Wir hatten einige wirklich gute Nachläufer und auch zwei halbherzige Bisse, die wir nicht verwandeln konnten. Alles in allem war an diesem Tag die Mission “Herbst-Hecht” erstmal ad acta gelegt. Aber wir bleiben in den kommenden Wochen dran, denn die Hechte sind definitiv scharf auf die neuen Wobble Shads. Ich denke bald wird auch der herbstliche Fressrausch vor dem Winter beginnen. Dann zählt es zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Ich werde natürlich berichten 😉

Wir haben uns dann natürlich doch hinreißen lassen das Boot mit ein paar schönen Barschen zu entschneidern, bevor wir dann durchnässt den letzten heißen Tee an diesem Tag tranken und uns nach Hause machten.