Leicht am kleinen Vereinssee auf Zander…

Hey Leute,

normalerweise schnappe ich mir im Moment gern mal das Belly Boot, wenn ich mal nur ein paar Stündchen Zeit habe und genieße die Direktheit zur Natur auf dem Wasser. Dazu kommt noch, dass die Barsche ganz gut laufen. Trotzdem braucht halt der Angler bzw. ich immer mal anglerische Abwechslung. Da ich Zugang zu recht vielen Vereinsgewässern habe kann man sich da austoben…

Zuletzt habe ich aber mal wieder die leichte Baitcaster Quon Super Trickster 68MML rausgeholt und bin mit round about ~4″ Gummis (Noike Wobble Shad & Molix RA-Shad) losgezogen und hab an den Krautkanten (im Schatten) die Zander gesucht und zu guter Letzt auch gefunden. Das klassische Faulenzen ist bei mir momentan am effektivsten und bringt regelmäßig bockende Zander an Land. Gerade mit dem leichten und direktem Gerät macht es besonders Spaß und man braucht gar nicht viel “Gepäck” um ordentliche Fische zu fangen… probiert es mal aus…weniger ist manchmal mehr!

Petri Heil!